Städtische Evangelische Martin Luther - Grundschule

Danziger Straße 30

58791 Werdohl

 

Fon: 02392/13986

Fax: 02392/181763  

 

 

 

 

 

177690

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projektwoche `Feuer – Brandschutz´

 

In der Woche vom 18.-22.06.2018 fand in der Städt. Ev. Martin Luther-Grundschule Werdohl eine Projektwoche zum Thema `Feuer – Brandschutz´ statt. Täglich mindestens 2 Stunden lang beschäftigten sich alle Jahrgangsstufen mit dem spannenden Thema.

 

Wie entsteht ein Feuer?

Wie kann man sich vor Feuer schützen?

Wie verhält man sich richtig, wenn es brennt?

Was tut die Feuerwehr?

Wie wird man Feuerwehrmann oder -frau?

Welche Ausrüstung und welche Fahrzeuge gibt es?

 

Ein besonderer Höhepunkt war der Besuch der Feuerwehr in den Klassen 3a und 3b am Dienstag und Donnerstag.

Herr Butzelar, Herr Fenner und Herr Langner stellten am Dienstag mit ihren Kollegen die allgemeinen und speziellen Aufgaben der Feuerwehr und die Ausrüstung der 3 Feuerwehrgerätehäuser vor. Besonders aufregend wurde es dann, als die Kinder sich eine Notfallsituation ausdenken und einen Notruf absetzen durften. Ziel dieser Übung war natürlich, das genaue Zuhören zu trainieren und Routine für einen eventuellen Ernstfall zu gewinnen.

Am Donnerstag wurde das Team der Feuerwehrmänner noch durch Herrn Wiese ergänzt; dieser Tag begann mit der sicheren Nutzung von Streichhölzern und Feuerzeug und den effektiven Möglichkeiten des Brandlöschens. Ganz authentisch mussten Herr Fenner und Herr Langner das Team wegen eines Notrufs verlassen.

Das geplante Vorhaben wurde daher kurzfristig geändert; nach der Pause wurde die gesamte Schule unter den kritischen Augen von Herrn Butzelar und Herrn Wiese im Rahmen eines Feueralarms geräumt.

Der Tag schloss mit dem Kennen lernen der Ausrüstung des Feuerwehrwagens.

Jeweils nach den Besuchen der Feuerwehr hatten die Kinder alle Hände voll zu tun, die Informationen zu sortieren und zu verarbeiten, den Notruf zu üben, Modellsituationen durchzuspielen.  Im Fokus stand auch ein Forschungsgang durch die Schule, der mit den Augen eines Feuerwehrmannes erfolgte:

Wo sind die Feuerlöscher?

Welche verschiedenen Rettungswege gibt es?

Wo sind die Schilder mit den Rettungswegen?

Sind unsere Rettungswege gut ausgewählt?

Was müssen wir beachten, wenn wir uns in anderen Räumen, etwa der Turnhalle oder Toilette aufhalten?

In der Folge entstanden viele Texte und Plakate, die im Eingangsbereich der Schule oder den Klassen ausgestellt wurden. Der Einladung, sich die Arbeit ihrer Kinder anzusehen, folgten am Freitag überwältigend viele Eltern, so dass die jungen Forscher mit Stolz ihre Arbeit vorstellen konnten.